Basilikum

By : | 0 Kommentare | On : April 19, 2014 | Kategorie : Gewürze

Basileus, der König
Das altgriechische Wort `Basileus´ bedeutet König. Wen wundert es da, das Basilikum das Königsbalsam oder Königskraut der Küche geworden ist. Das Basilikum stammt ursprünglich vom Afrikanischen Kontinent, hat sich mittlerweile weltweit verbreitet. Von diesem köstlichen König gibt es ungefähr sechzig verschiedene Sorten.

In die Küche gehört Basilikum
Basilikum ist von Natur aus frost- und kälteempfindlich. Wärme und genügend Licht, dazu einen gesunden Boden lässt die zarten Blätter sprießen. In der Küche kann man diese Empfindlichkeit sehr gut nachempfinden.
Wie wäre es mit einer aromatischen Stimulanz, bevor man sich auf die Zubereitung der mit Basilikum gewürzten Köstlichkeiten stürzt. Frische Blätter des Zitronenbasilikum (kleinblättrig), oder auch getrocknete, werden zerkleinert, mit heißem Wasser in einer Tasse übergossen, kurz ziehen lassen und der Einstimmungstee mit feinstem Zitronenaroma wird nicht zum letzen Male getrunken.

Eine unverzichtbare Köstlichkeit
Alleine das Wort Basilikum lässt das Wasser im Munde zusammenlaufen. Bevorzugt man eine intensive Anisrichtung ist die robuste Madeira-Basilikum Pflanze angebracht.
Pfeffriges Aroma bringen die großen, hellen Blätter des Neapolitanischen Basilikums.
Eines des Weltweit wachsenden Basilikums ist das kleinblättrige, besonders süß duftende Türkische Buschbasilikum. Fleisch, Fisch und in Verbindungen mit Tomaten werden durch den `König´ der Küche verfeinert.
Ebenfalls in seiner angeblichen Heimat sind das intensive Afrikanische Zitronenbasilikum und das würzige nelkenduftende Afrikanische Baum-Basilikum sehr gefragt.
Zu Pastagerichten gehören das Basilikum Toscano, wie das typisch italienische Basilikum Fino Verde.
Reisgerichte die man nach Lust und Laune kreieren kann, erhalten mit den gescheckten Blättern des Ararat Basilikums ein nicht gewöhnliches Aussehen und Aroma.
Haben Sie schon einmal eine mexicanische Tortilla gemacht, in die man ja verschiedene Fleisch- und Gemüsesorten verrühren kann? Starten Sie einen Versuch nur mit dem robusten Mexicanischen Basilikum Green Pepper mit überzeugendem Paprikageschmack. Diese Brotart zu Salaten und auch nur für nebenher, ist eine Köstlichkeit.
Alle Speisen die einen Paprikahintergrund bekommen sollen, ist Basilikum fast ein Muss. Einen schlichten, normalen Basilikum-Touch als Würze über Kartoffeln bringt das feine Ägyptische Normalo-Basilikum.
Bauernsalat, Ziegenkäse lässt nicht nur die Gedanken nach Griechenland wandern, der Appetit ist sofort vor Ort. Hat man dann die süßduftenden Blätter des Griechischen Strauchbasilikums zur Hand, na dann, super guten Appetit.
Tiefrote glatte Blätter mit leicht pfeffrigem Aroma sind ein echter Hingucker und diese Pflanze wird als Großmutter aller rotblättrigen Basilikum-Pflanzen bezeichnet. Das Dark Opal gehört zu Pesto, roten Linsen, Tomaten und Feta.
Guten Appetit !!

Share This Post!

Schreib ein Kommentar